Eine Klasse für sich: Die Koasamarsch Trailruns

Nicht weniger zach: Die Koasamarsch Bergwanderungen

Offizielle Ausschreibungen

Hier finden Sie alle Detailinfos rund um die Wettbewerbe im Rahmen des KOASA-Marsch. Seien es die Trailrun Wettbewerbe oder die Wanderbewerbe. Egal ob Startzeiten, Altersklassen, Tagesablauf oder Nenngeld für alle 7 Streckenverläufe, finden Sie hier im Download der Ausschreibung die gewünschten Informationen.

Im Juni wird beim KOASA-Marsch Ebbs das Kaisergebirge zum Hotspot der Trailrunning und Wander – Szene

Im Juni wird beim KOASA-Marsch Ebbs das Kaisergebirge zum Hotspot der Trailrunning und Wander – Szene

Am 15. Juni 2019 startet die 50. Edition des Ebbser Koasamarsches. Die Veranstaltung hat, wie man aus der Zahl unschwer erkennen kann Kultstatus. Ursprünglich als reine Wanderveranstaltung gedacht hatte er zwischenzeitlich über Tausend Teilnehmer. Vor einigen Jahren kamen die Trailrunner hinzu. Damit erlebt er nun neuen Aufschwung. Durch seine Erreichbarkeit und Nähe zum Süden Deutschlands und dem alpinen Tiroler Charakter ist das Kaisergebirge bei Kufstein Anziehungspunkt für alle Spielarten des Bergsports: Trailrunner, Wanderer, Bergsteiger und Kletterer fühlen sich gleichwohl im „KOASA“ zu Hause. Für alle Uphill Begeisterten sind die Strecken des KOASA-Marathons, des KOASA-Classic-Runs und des KOASA-Halbmarathons interessant. Für Talwanderer und Familien stehen die beiden 12 und 5 Kilometer langen Strecken zur Auswahl. Egal für welche Tour man sich entscheidet, man endet immer wieder bei einem tollen Rahmenprogramm und köstlicher Speis und Trank im Schulhof von Ebbs.

1.250 Teilnehmer beim Jubiläumsjahr - Der 50. Ebbser Koasamarsch

1.250 Teilnehmer beim Jubiläumsjahr - Der 50. Ebbser Koasamarsch

1.250 Teilnehmer beim Jubiläumsjahr - Der 50. Ebbser Koasamarschvon Sylvia Dreher

Zum 50. Mal lockte der Ebbser Koasamarsch am 15. Juni 2019 Bergfreunde aus nah und fern ins Kaisergebirge. 1.250 Wanderer und Trailrunner aus 24 Nationen gingen bei der Jubiläumsauflage an den Start. Der Deutsche Moritz Auf der Heide und die Tirolerin Marie-Luise Mühlhuber kürten sich zu den strahlenden Siegern.

KOASA-Marathon

Herren

  • 1. Michael Geisler04:38:22AT
  • 2. Peter Holzknecht04:43:12AT
  • 3. Matthäus Fischbacher05:02:41AT

Damen

  • 1. Kordula Stöckl05:23:14AT
  • 2. Carmen Sevignani05:38:29AT
  • 3. Kristina Held07:10:43DE

KOASA-Halbmarathon

Herren

  • 1. Stephan Brenner01:58:08AT
  • 2. Andreas Meilinger02:02:50AT
  • 3. Andreas Trenkwalder02:05:00AT

Damen

  • 1. Anneliese Neumaier02:29:09AT
  • 2. Ines Lechner02:43:17AT
  • 3. Alexandra Hotter02:45:43AT

„40er” Klassisch

Herren

  • 1. Hannes Brunner04:08:35AT
  • 2. Alois Mairhofer04:09:58AT
  • 3. Gerald Köck04:37:38AT

Damen

  • 1. Monika Thaler05:06:01AT
  • 2. Sabine Aniser05:50:26AT
  • 3. Stephanie Aniser05:50:27AT

KOASA-Marathon

Herren

  • 1. Benjamin Bublak04:25:53DE
  • 2. Michael Geisler04:42:02AT
  • 3. Markus Knaubert04:58:30AT

Damen

  • 1. Christina Sautner05:42:30AT
  • 2. Eva-Maria Ferstl05:55:34DE
  • 3. Elfi Frank06:00:38DE

KOASA-Classic-Run

Herren

  • 1. Marian Staller03:43:32AT
  • 2. Mattia Melchiori03:37:32IT
  • 3. Moritz Mayer03:43:07AT

Damen

  • 1. Johanna Erhard04:05:08AT
  • 2. Josefine Lißner04:15:49AT
  • 3. Marlene Nagele04:32:06AT

KOASA-Halbmarathon

Herren

  • 1. Adrian Niski01:50:21DE
  • 2. Florian Kaindl01:53:36AT
  • 3. Johannes Stimpfle01:59:13DE

Damen

  • 1. Amelie Gugglberger01:57:36AT
  • 2. Alexandra Hauser02:02:09AT
  • 3. Kim Schreiber02:02:13DE

„40er” Klassisch

Herren

  • 1. Erwin Jirka05:17:15AT
  • 2. Andreas Schrettl05:26:32AT
  • 3. Martin Kollner05:42:39AT

Damen

  • 1. Julia Slowik05:34:14PL
  • 2. Stefanie Jochriem06:29:49AT
  • 3. Rosa Wolf06:42:07AT

„20er“ Bergwanderung

Herren

  • 1. Johannes Huber03:12:16AT
  • 2. Christoph Kaltschmied03:12:18AT
  • 3. Helmut Kronbichler03:27:01AT

Damen

  • 1. Michaela Kitzbichler03:07:17AT
  • 2. Monika Haselsberger03:23:20AT
  • 3. Stefanie Huber03:23:20AT

KOASA-Marathon

Herren

  • 1. Isaac Toroitich Kosgei04:03:19KEN
  • 2. Mario Weiß04:04:09AT
  • 3. Andreas Rois04:33:44AT

Damen

  • 1. Claudia Rosegger04:55:30AT
  • 2. Elisabeth Smolle04:59:28AT
  • 3. Claudia Wimmer05:51:27AT

KOASA-Classic-Run

Herren

  • 1. Christian Kreidl03:28:17AT
  • 2. Franz-Josef Kisch03:37:48DE
  • 3. Roland Rieder03:50:11AT

Damen

  • 1. Kim Schreiber04:21:56DE
  • 2. Vroni Heidrich04:45:35DE
  • 3. Emily Hargreaves04:51:09GB

KOASA-Halbmarathon

Herren

  • 1. Florian Kaindl01:49:10AT
  • 2. Johannes Stimpfle01:50:46AT
  • 3. Jonas Siegl01:52:23DE

Damen

  • 1. Sophia Moosbrugger02:09:35AT
  • 2. Brigitte Stubner02:13:48AT
  • 3. Geli Egger02:14:39AT

„40er” Klassisch

Herren

  • 1. Josef Graßhoff05:06:08AT
  • 2. Walter Grasshof05:06:10AT
  • 3. Andi Schrettl05:07:20AT

Damen

  • 1. Maria Koller05:24:01AT
  • 2. Sabrina Kapfinger05:43:50AT
  • 3. Tanja Welz06:02:10DE

„20er“ Bergwanderung

Herren

  • 1. Werner Sieberer02:55:23AT
  • 2. Robert Feichtner02:59:41AT
  • 3. Daniel Mühlberger03:08:26AT

Damen

  • 1. Fiona Aschenbrenner03:08:42AT
  • 2. Stefanie Bruha03:15:35AT
  • 3. Sophia Hintner03:15:36AT

KOASA-Marathon

Herren

  • 1. Moritz Auf der Heide6:19:25DE
  • 2. Benjamin Bublak6:24:03AT
  • 3. Marian Staller6:46:51AT

Damen

  • 1. Marie-Luise Mühlhuber8:07:35AT
  • 2. Esther Fellhofer8:41:08AT
  • 3. Julia Slowik9:14:13PL

KOASA-Classic-Run

Herren

  • 1. Adrian Niski3:30:24DE
  • 2. Felix Pförtner3:31:19DE
  • 3. Manuel Zorn3:36:40AT

Damen

  • 1. Kordula Mairhofer4:42:59AT
  • 2. Aleksandra Golicz4:43:11PL
  • 3. Jurga Ralyte4:47:16LTU

KOASA-Halbmarathon

Herren

  • 1. Dominik Matt1:50:09AT
  • 2. Andreas Dürr1:53:17AT
  • 3. Matthias Pernicka1:55:41DE

Damen

  • 1. Amelie Gugglberger1:59:09DE
  • 2. Stefanie Antony2:06:56AT
  • 3. Meg Lane2:08:46DE

„40er” Klassisch

Herren

  • 1. Laurenz Stöckl4:53:20AT
  • 2. Josef Graßhoff5:01:55AT
  • 3. Thomas Bihler5:02:42AT

Damen

  • 1. Anja Schink6:06:02DE
  • 2. Lisa Praschberger6:16:04AT
  • 3. Monika Thaler6:17:08AT

„20er“ Bergwanderung

Herren

  • 1. Stefan Kapfinger3:04:05AT
  • 2. Josef Schützenberger3:11:49AT
  • 3. Schwaighofer3:12:50AT

Damen

  • 1. Lisa Kaindl2:54:10AT
  • 2. Klara Horvath3:02:12HU
  • 3. Margarethe Mitterer3:05:55AT

Teile das mit
deinen Freunden